Tag 18 und 19 Unterwegs nach Paulina Lake

„Wir haben ja keine Zeit“

Diesen Satz haben wir auf unserer Reise schon so oft gesagt. Es gäbe noch viel zum Anschauen, aber es gibt auch noch viel zu sehen, deshalb verlassen wir die wunderschöne Columbia Gorge und machen uns auf Richtung Westen.

Wir Kurven durch Wald am Mt.Hood vorbei und machen einen spontanen Zwischenstopp auf einer Farm, um uns mit Obst zu versorgen. Witzig hier, fast wie daheim bei Billys Farm.

imageimageimageimageimage

Wir haben noch eine längere Fahrt vor uns, quer durch den „Wilden Westen“. Wir halten in Warm Springs und erfahren, wie die Indianer heute leben. Dann halten wir noch an einer Schlucht, bewundern die Brücken und die Eidechsen. Und dann kommt tatsächlich ein Zug!

image


image

Das Navi leitet uns auf eine Sandpiste Richtung Campingplatz, deshalb drehen wir noch mal um und fahren auf einer neuen Straße bergauf zum Paulina Lake. Das hat sich gelohnt!

image

image

imageimage

Hier ist nix los, wir ziehen noch mal los und fotografieren den Sternenhimmel, bevor wir die ganze Nacht im Wohnmobil schlottern! Krass kalt auf fast 2000m Höhe.

Morgens scheint wieder die Sonne und wir wandern noch ein bisschen über den Big Obsidian Flow, bevor wir weiterfahren.

image

image

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.