Schweden: auf der Suche nach der perfekten Kanelbulle

Wir haben schon echt viele Zimtschnecken verkostet!

IMG_0115.JPG

Vor zwei Jahren waren wir auf Utö, im Schärengarten vor Stockholm und haben täglich Unmengen Kanelbullar verdrückt, denn dort in der Bäckerei gibt es definitiv die schönsten und leckersten in ganz Schweden: http://www.uto.se/uto-bakgard/

Seitdem bin ich zu Hause ständig auf der Suche nach der perfekten Kanelbulle, die uns das Schwedengefühl zurückbringt. Anfangs hat es auch ganz gut geklappt:

IMG_1947

So soll das Teilchen aussehen, glänzend, saftig und sofort zum Reinbeißen!

Unser Umzug hat mich backtechnisch arg zurückgeworfen, die Bullar waren zwar lecker, aber optisch jetzt nicht so der Hit:

IMG_0258

Diese Woche habe ich mich dem Backofen versöhnt und wir konnten herrlich duftende und leckere Zimtschnecken genießen:

IMG_5434

Ich habe noch ein Rezept mit verschiedenen Wickeltechniken für die Kanelbullar gefunden, damit du auch selbst in den Genuss kommen kannst.

Ich mache die Füllung übrigens mit einem Hauch Kardamom wie die Finnen, danke an meine deutsche (finnische) beste Freundin Annette. Dort heißen die Teilchen Pulla und seit meinem ersten Besuch in Finnland war ich auf der Suche nach der perfekten Zimtschnecke.

Viel Spaß und Erfolg beim Backen!

2 thoughts on “Schweden: auf der Suche nach der perfekten Kanelbulle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.